Home Infos

Corona Heilmittel

Corona Heilmittel

bernieberlin1

März 11th, 2021

0 Comments

Nur wenn es kein Heilmittel gegen Corona gibt, erklären Spezialisten, darf überhaupt eine Notfallzulassung oder bedingte Zulassung für einen C-Impfstoff, mit stark verkürzter Testphase, erteilt werden.

Nach dem Nürnberger Codex muss der Patient genau aufgeklärt werden und muss selbst und frei entscheiden können, ob er in einem Notfall ist und an einem solchen Experiment teilnehmen möchte. D.h. auch Druck ist nicht zulässig.

Dies zeigen, so viele Mediziner und Juristen, es geht korrupten Regimen um die Impfung, nicht aber wirklich um die Gesundheit der Menschen !!!

Der 45. US- Präsident Trump hatte schon früh auf Heilmittel hingewiesen und seinen Ärzten erlaubt, zu veröffentlichen, welche Medikamente er bei seiner C-Erkrankung im Hospital bekommen hatte, so dass er nach nur 4 Tagen wieder fit war (wie übrigens viele Politiker und VIPs).

Ärzte informieren:

  • Antikörper Spritzen, Virusdämpfende Mittel, Vitamine, u.a.

Die Charite Berlin informiert, ab April 2020 diese Therapie für frisch Erkrankte anzubieten.

 

  • Medikamente in Kombination

In vielen Ländern werden zwei, alt bewährte Human-Medikamente als Basis mit grossem Erfolg eingesetzt.  HCQ – Hydroxychloroquin oder Ivermectin. Das erste alt bekannte und seit vielen Jahren zugelassene Medikament kommt aus der Malaria-Forschung, Ivermectin ist vor allem gegen Parasiten. Beide sind extrem gut verträglich mit wenig Nebenwirkungen, bei Einnahme laut Herstellerempfehlung. Bei frühem Einsatz, direkt bei Auftreten von deutlichen Symptomen, ist innerhalb von 3-4 Tagen eine deutliche Verbesserung erkennbar, berichten Ärzte, die die Medikamente selbst in tausenden Fällen eingesetzt haben. Zu Ivermectin, dem potenteren Medikament, gibt es vor allem in den USA 51 Studien mit positiven Ergebnissen:

Ivermectin plus Zink, D3, C

Zusammenstellung Dosierung verschiedener Ärzte:

Umfassende Infos:    https://ganzemedizin.at/?s=ivermectin

 

HCQ-HydroxyChloroquin plus Azithromycin, Zink, D3, C

  • Bei frühem Einsatz, direkt bei Auftreten von deutlichen Symptomen, ist innerhalb von 3-4 Tagen eine deutliche Verbesserung erkennbar. Ärzte empfehlen Dosierungen wie diese:
  • HCQ:     1 Woche, täglich 2x 100mg
  • Azyth:    3 Tage, täglich 1x 500mg
  • Zink:      Täglich 15mg
  • C:            min. 1000 mg in mehreren Dosen
  • D3:         Min. 1 Woche 20.000 Einheiten   (s. auch die Top20 Gesundheitsinfos zu D3, nach Ärzteempfehlungen)

ACHTUNG: Sofern man keine Blut verdünnenden Medikamente nimmt, wird empfohlen, um Thrombosen vorzubeugen, Aspirin (2x ca. 100 mg oder vorbeugend 1x ca. 100 mg) oder OPC (1x ca. 250 mg) zu nehmen, auch als Vorbeugung.

 

 

Allgemeine INFOS

Der PCR-Test ist nicht für die Diagnostik zugelassen (s. Packungsinformation) ! Er reagiert nur auf Fragmente, kann aber keine Viren nachweisen, auch nicht ob diese aktiv sind – und somit auch keine Infektionen. Daher ist der PCR Test alleine wenig aussagekräftig. Es wird eine zusätzliche ärztliche Diagnose benötigt. Zudem hat der PCR Test eine gehörige Ungenauigkeit, so dass viele falsch postive Testergebnisse erfolgen.

Ein positiver Test kann nichts über eine Infektion aussagen. Von Infektionen, Neuinfektionen zu sprechen ist unwissenschaftlich, unmedizinisch und falsch, so Mediziner. Erfolgt dies bei Medien und Regierungskreisen doch, darf eine politische Motivation unterstellt werden, Angstmache.

Üblicherweise werden Infektionen über Bluttests festgestellt (HIV/Aids, uvm.). Bei positivem Ergebnis, erfolgt sofort eine 2. Blut-Testung, zur Bestätigung. Dann erfolgt ein weiterer Test zur Viruslast, um die Schwere der Infektion und das Risiko einer Übertragung/Ansteckung zu kennen.

Dieses korrekte, medizinische Vorgehen passiert bei der angeblich “schlimmsten Pandemie aller Zeiten” nicht, bemängeln Experten.

Klar, dann würden die C-Zahlen in sich zusammenbrechen. Dann hätte man korrekte, wissenschaftliche Daten. Genau das aber ist wohl nicht gewollt. US Universitäten, haben tausende von positiven PCR -Proben auf Viren untersucht. Sie konnten keine C-Viren finden, aber Influenza- und andere Viren. Folgerung der Untersuchung, der PCR-Test spricht auch positiv auf Influenza-Viren an, aber auch auf Cola, Bier, Früchte, uvm., wie Experimente zeigen.

Mit einem unzureichendem Test, werden Massnahmen und Zwangsimpfungen erzwungen. Genau das, scheints das Kriegs-Ziel zu sein. Virus und Test sind nur die Waffen, auf dem Weg dorthin.

 

Eine Inzidenz von 100 bedeutet:

Von 1.000 Getesteten ist einer !!!! positiv getestet. Und das mit einem, von Wissenschaftlern als unbrauchbaren Infektions-Test bezeichneten PCR.

Bei 2 positiv Getesteten liegt die Inzidenz schon bei 200 !!!!  Bei vielen durchgeführten Tests ist die Inzidenz garantiert über 100.  Dieser Wert ist jederzeit von Regimen manipulierbar und wertlos, erklären Informatiker.

 

 

Es gibt einen guten Grund warum Impfungen und Medikamente min. 5-10 Jahre getestet werden müssen. Wären die C-Impfstoffe noch in der üblichen Testphase (in kleinen Gruppen), hätte man die Impfschäden, wie Thrombosen, usw. festgestellt und viele, viele Menschen, wären an diesen Impfschäden nicht gestorben.

Wenn  Notfall zugelassene Impfung so fortgeführt werden, befürchten  Wissenschaftler, dass mehr Menschen an den Impfschäden erkranken und oder sterben, als an Corona selbst.

Bill Gates sagte, auch im ZDF bei Lanz, mit Impfungen könne man die Bevölkerung reduzieren. Er dürfte recht behalten.

Überlebende des Holocaust und deren Nachfahren sind besonders sensibel, alarmiert und hinterfragen, die Nazi-Verbrecher hatten rund 6 Mio. Juden mit ihren chemischen Waffen, Dusch-Gas, usw. umgebracht. Gemeinsam mit Helfer sollte eine genetisch – arische Rassen, zum “Wohle der Mehrheit”, geschaffen werden. Jetzt soll es eine neue, immun-genetische Menschheit werden, wieder zum “Wohle der Mehrheit”:  Wieviele werden es wohl mit fast weltweiten Gen-Spritzen werden?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Satire Infos 2020

 

Comments are closed.